Liebes Ermittlungsteam!

Noch einmal vielen Dank für eure Hilfe! Schön, dass ihr es hierhin geschafft habt.
Auf dieser Seite findet ihr alles, was ihr zum Lösen des Falls benötigt.

Lest euch am Besten zunächst den Abschnitt “Anleitung” durch, bevor ihr startet. Dort findet ihr zunächst noch wichtige Informationen.

Sollten in eurem Umschlag Unterlagen fehlen, findet ihr sie im Bereich “Hinweise“. Dort könnt ihr auch Tipps zu den einzelnen Dokumenten bekommen, wenn ihr wirklich nicht weiter wisst.

Habt ihr Antworten auf eure Fragen gefunden und den Fall gelöst, geht zum Abschnitt “Lösung“. Dort könnt ihr eure Antworten auswählen und überprüfen, ob ihr richtig liegt.

Wir wünschen euch viel Erfolg und ein frohes Rätseln!

Anleitung

Das Ziel eurer Ermittlungen ist es, durch genaue Beobachtungen und geschicktes Kombinieren den Schwestern zu helfen und herauszufinden, was wirklich im Kloster vor sich geht.
Dazu müsst ihr die Unterlagen im Umschlag genau durchlesen und und alles richtig miteinander kombinieren.

Ihr könnt euch bei eurer Ermittlung an folgenden Fragen orientieren:

  1. Wer oder was steckt hinter dem Fluch?
  2. Was ist wirklich im Kloster geschehen?

Bevor eure Ermittlungen beginnen, noch ein paar Hinweise bevor:

  • Lest als erstes gemeinsam das Anschreiben der Äbtissin.
  • Seht euch alle Unterlagen ganz genau an.
  • Sprecht euch untereinander ab, damit keine Informationen verloren gehen.
  • Macht euch am besten Notizen – alles könnte wichtig sein.

Hinweise

Habt ihr den Fall gelöst, seid ihr hier genau richtig!

Klickt einfach auf eure Antwort. Dann könnt ihr überprüfen, ob ihr richtig liegt. Habt ihr alle Antworten gefunden, klickt auf “Fall abschließen“!

Lösung

Hier findet ihr noch einmal alle Unterlagen zum Fall. Solltet ihr nicht mehr weiterkommen ist das auch nicht schlimm. Klickt einfach auf das Feld zum jeweiligen Dokument und schaut euch die Hinweise dazu an.

1. Wer oder was steckt hinter dem Fluch?

2. Was ist wirklich im Kloster geschehen?

Finale

Habt ihr alle Fragen beantwortet und Licht ins Dunkle gebracht?

© 2022 cross#roads – Junge Kirche in Essen