#betblog – “Back to School”

Ich habe meinen Schulabschluss 2015 gemacht. Danach habe ich Schulen zwar noch mal von innen gesehen, aber nicht mehr täglich und meist auch nicht viele Stunden am Stück. Ich habe die Schule hinter mir gelassen, bin zur Uni gegangen, habe zwischendurch auch mal angefangen zu arbeiten und bin mit meinem Leben vorangeschritten.
Und jetzt stehe ich wieder hier, sechs Jahre später, vor dem Tor eines Gymnasiums. Ich werde wieder täglich hier sein, jeden Tag mehrere Stunden. Die Klingel läuten hören, die den Unterricht beginnen und enden lässt (auch wenn das eigentlich die Lehrperson macht), auf Schultoiletten gehen müssen, vielleicht Snacks am Kiosk kaufen, und vor allem Unterricht besuchen.

Doch eine Sache ist anders als vor sechs Jahren: Meine Position ist nicht mehr in der Reihe, neben den anderen Schüler*innen, sondern vorne, hinter dem Lehrerpult und an der Tafel. Die Umgebung ist vertraut, aber irgendwie hat ein Perspektivwechsel stattgefunden. Viele Dinge nehme ich mittlerweile anders wahr. Störende Schüler*innen nerven mich mehr als vorher, 45-Minuten-Stunden kommen mir mittlerweile eher wie ein Wettlauf mit der Zeit vor als gähnend langsam und man läuft irgendwie anders durch die Schule als vor sechs Jahren.

Und trotzdem bin ich nicht nur hier, um zu lehren, sondern auch um zu lernen. Jeden Tag sammle ich neue Erfahrungen, überdenke mein Wissen und lerne von anderen.
Obwohl ich mich nicht mit ihm vergleichen möchte, muss ich dabei oft an Jesus denken, der Lehrmeister für viele war, selbst aber auch einiges gelernt hat. Von der handwerklichen Ausbildung zum Zimmermann bis hin zu Eigenheiten von Menschen –  auch Jesus durfte einige Dinge im Laufe seines Lebens auf der Erde lernen. Und schließlich gehört das Lernen ja auch zum Leben dazu…

Guter und lehrender Gott;
jeden Tag lernen wir eine Menge Dinge dazu
und erweitern unser Wissen und Verständnis.
Hilf uns, dieses Wissen weiterzugeben an andere
und ihnen gute Lehrer*innen sein. 
So können wir die Welt bereichern.
Amen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.