cross#roads steht für eine junge katholische Kirche, die auf dem Weg ist.

Unser Online-Format vom #bet – beten, erfahren, teilen

Wir freuen uns über deine Kommentare, deine Meinung und dein Mitbeten!

Alle zwei Wochen gibt es hier auf unserer Homepage unser spirituelles Format.
Hier behandeln wir alle Themen, die uns und hoffentlich auch dir wichtig sind. Wir freuen uns auf dein Mitbeten und deine Kommentare!

Wir informieren dich auch gerne darüber, dass ein neuer #betblog verfügbar ist.
Dafür kannst du unseren RSS-Feed abonnieren oder uns in den sozialen Netzwerken folgen:

Unser RSS-Feed

Gibt es etwas in unserer Gesellschaft, wo du regelmäßig andere Regeln hast als dein Umfeld? Wo du dich strikt an Regeln hältst und die anderen nicht? Oder wo du einfach etwas nicht mitmachst, alle anderen aber schon? Ich weiß gar nicht, warum mir das zur jetzigen Zeit so auffällt. Oder liegt es daran, dass ich […]

Vor ein paar Wochen wurde die Hochwasserkatastrophe in NRW und Rheinland-Pfalz intensiv durch die Medien begleitet, nun sind es die drastischen politischen Umbrüche in Afghanistan, die im absoluten Fokus stehen. Von den Folgen des Hochwassers wurden mir aus erster Hand einige Eindrücke erzählt, über die Lage in Afghanistan kann ich mich nur in den Medien […]

Es ist ein ruhiger Tag. Zeit aufzuräumen und die Gedanken fliegen zu lassen. Beim Aufräumen halte ich verschiedene Dinge in den Händen: Umverpackung von Schokoriegeln aus Papier: ist das jetzt gelber Müll oder Altpapier? Und wie sinnvoll ist, dass ich mir darüber Gedanken mache? Wenn jeder so Müll trennt wie er will? Wird mein Aufwand […]

Ich interessiere mich für eine Menge Dinge: Als Kind war ich beim Schwimm- und Taekwondo-Training, habe gemalt, gebastelt, Romane gelesen, mich für Geschichte und Sagen interessiert, Videospiele gespielt und und und… Die Liste meiner Hobbies und Interessen war lang – und ich es bis heute. Einige Interessen habe ich aufgegeben. Heute schaue ich noch manchmal […]

Letzte Woche war ich, seit Ewigkeiten, mal wieder im Kino. Es war eine spontane Entscheidung: das Wetter war mies, meine Aufgaben soweit abgearbeitet und die Kinos gerade wieder geöffnet. Warum also nicht, dachte ich. Bevor es losging, wurde ich etwas nervös. Ich freute mich auf den Film, war aber gleichzeitig etwas nervös. Ich wusste nicht […]