Bei der Arbeit musste ich in der letzten Woche sehr viele Pakete annehmen und auspacken. Dabei kam mir diese Luftpolsterfolie in die Hand und ich hab mich sehr gefreut, weil ich die früher geliebt hab.

Erstmal habe ich eine Weile damit herumgespielt und versucht, möglichst viele Blasen zum Platzen zu bringen. Das hat echt richtig viel Spaß gemacht und hat tatsächlich auch ein bisschen von meinem Ärger und Stress, der sich in mir gestaut hatte, herausgelassen. Dadurch habe ich gemerkt, dass der ganze Stress, den glaube ich jede und jeder immer mal wieder hat, in irgendeiner Art und Weise raus muss. Egal ob durch eine halbe Stunde Tee trinken und ein gutes Buch lesen oder durch richtig ausgiebigen Sport; ob durch eine Runde spazieren gehen oder einfach mal ganz laut schreien, um dem Ärger Luft zu machen. Oder halt einfach ein paar Blasen von dieser lustigen Folie platzen lassen. Für mich war das ein Moment, in dem man die Sorgen und den Stress einfach mal vergessen konnte und man sich eben wann anders darum kümmert. Vielleicht sollte man deshalb mehr auf sich selbst hören und sich eine kurze (oder lange) Auszeit gönnen.

Auch in der Bibel steht: “Darum sorgt nicht für den andern Morgen; denn der morgende Tag wird für das Seine sorgen.“ (Matthäus 6,34)
Denn der Stress und der Ärger kommen vielleicht morgen oder in nächster Zeit wieder. Hier hab ich dazu ein sehr passendes Video von Bosse für Euch:

Meiner Meinung nach zeigt dieses Musikvideo einfach, wie sehr man doch im Moment leben sollte und wie wertvoll jede Minute ist, in der man einfach Spaß hat und tanzt. Also vielleicht bedeutet das einfach, dass man sich durch Auszeiten erholter und bestärkter in die neuen Herausforderungen schmeißen kann. Zusätzlich hatte man noch für den Moment einfach ein bisschen Spaß und Ruhe vom Stress – und das ist schon Gold wert.

Lieber Gott,
oft versinken wir in unserem Alltag in Stress und Ärger.
Hilf uns Ausgleich dazu zu finden und uns nette Momente zu schaffen.
Hilf uns Zeit zu finden, in der wir Ruhe und Kraft finden könne.
Amen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.