#betblog – “Alles auf Anfang”

Abschied und Anfang – beide Wort beginnen mit dem gleichen Buchstaben und stehen sich in ihrer Bedeutung doch so sehr gegenüber. Aber ohne sich zu verabschieden und loszulassen, kann sich auch nichts Neues entfalten. Ohne Abschied kein neuer Beginn.

Beim Verlust eines geliebten Menschen fällt es nicht leicht, in einem Abschied auch einen Neuanfang zu sehen. In anderen Momenten hingegen ist ein Abschied besonders einfach. Eine unerfreuliche Schulzeit oder einen ätzenden Job lässt man gerne hinter sich, vor allem, wenn die Aussichten danach viel ansprechender zu sein scheinen.

Manchmal geht man aber auch mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Mir geht es so, wenn ich mich bewusst für einen Aufbruch entscheide. Die Vorfreude auf das was kommt zieht mich meistens so in ihren Bann, dass ich fast vergesse, traurig zu sein. Andererseits übermannt mich dann im Gegenzug die Nostalgie und die Erinnerung an all die gemeinsamen Momente, die berührenden Begegnungen und die liebgewonnen Wegbegleiter, sodass es mir für einen Moment doch schwer fällt, den Schritt zu gehen. Meist ist die Zeit aber genau richtig und so hoffe ich wird es auch in Zukunft sein – beim Umzug in eine neue Wohnung, beim Beginn eines Studiums, beim Abschied von cross#roads und bei allem, was die Zukunft noch mit sich bringen mag.

Eins hat mich bei allen Neuanfängen immer begleitet, der vielleicht auch dem ein oder anderen nicht unbekannt ist, ein innerlicher Funke, der mich antreibt auch die nächste Herausforderung anzugehen – Begeisterung (und ein Hauch Zuversicht).
Vielleicht weiß ich jedoch auch innerlich, dass Gott mich immer begleitet und mich zuversichtlich stimmt: „Fürchte dich also nicht und hab keine Angst; denn der HERR, dein Gott, ist mit dir überall, wo du unterwegs bist.“ (Josua 1,9)

 

Gott,
gerade zu Beginn eines neuen Jahres finden wir uns in einer Phase zwischen Abschied und Neuanfang. Lass uns aus diesem Umbruch Kraft und Motivation schöpfen mit Zuversicht auf das was kommt zuzugehen. Entzünde in uns Funken der Begeisterung für neue Pläne, so klein und ungewiss sie auch sein mögen, des Mutes für Schritte, die wir lange Zeit nicht wagten zu gehen und Vertrauen, dass das vor uns liegende Jahr ein besseres wird. Sei in diesem Jahr immer an unserer Seite!
Amen

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.