Ende 2018 hörte ich immer häufiger: „Damit fange ich dieses Jahr nicht mehr an!“, „Gut, wenn dieses anstrengende Jahr 2018 vorbei ist!” Und auch ich habe Dinge auf 2019 verschoben, auf die ich keine Lust mehr hatte oder wofür ich meinte mehr Energie zu brauchen.

 

Aber was muss sich „zwischen den Jahren tun“, damit 2019 energiegeladen und motiviert los geht? 2019 – mein Jahr wird? Muss ich dafür was tun oder muss dafür einfach nur Zeit vergehen?

 

Ich habe auf jeden Fall beschlossen, dass 2019 mein Jahr wird. Wie das weiß ich noch nicht genau. Aber ich bin bereit dafür einiges zu tun. Vielleicht frage ich auch mal Hilfe an. Manchmal kommt ja unverhofft auch etwas Gutes einfach so ins Lebe und dem werde ich die Tür öffnen und das Gute willkommen heißen.

Wie Zachäus, der nach dem Jesus ihn angesprochen hatte, Jesus und viele Gäste herzlich in seinem Haus willkommen hieß und damit vom Rande der Gesellschaft in deren Mitte rückte.

Der Herr segne uns auf all unseren Wegen. Amen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.