In der letzten Woche haben wir alle Ostern gefeiert. An Karfreitag wird zur Erinnerung an den Tod Jesus gedacht und die Wiederauferstehung feiern wir an Ostern.. Aber man kann diese Zeit auch als etwas anderes sehen, einen Aufbruch ins Unbekannte und den Start eines Neubeginns.

Ich habe mich in dieser Woche gefragt, warum feiern wir eigentlich Ostern? Woher kommen unsere Bräuche? Warum werden die Eier vom Osterhasen gebracht und was hat das alles mit Jesus zu tun?

Und was hat das mit Aufbruch und Neubeginn zu tun?

Das Osterfest wurde mit dem Fest Ostera verbunden was die “Heiden” gefeiert haben, dem Frühlingsbeginn. Damit der Übergang zum Glauben einfacher war und die Kreuzigung und Wiederauferstehung Jesu mit dem Frühlingsfest nah beieinander lagen, hat die Kirche einige Traditionen beibehalten. Der Hase war das Symbol der Fruchtbarkeit und das Ei das Symbol des Lebens. Und warum wir Eier verstecken, könnte daran liegen das es eine Zeit lang verboten war, Eier zu verschenken und da haben sich die Menschen das verstecken der Eier einfallen lassen. Die dann auf den Grundstücken und Feldern von Freunden gesucht wurden.

In der Fastenzeit hat man auf Eier verzichtet und damit man die „alten“ Eier von den frischen unterscheiden konnte, hat man sie gefärbt.

Traditionen sind gut und schön. Aber der Sinn dahinter ist eben auch wichtig. Denn Ostern steht dafür, dass egal, was passiert und wie schlimm es auch sein mag (Kreuzigung), wir danach neu beginnen können. Diese Hoffnung schenkte uns Gott, indem er seinen Sohn auferstehen ließ.

So,erschraken die Jünger und schlugen ihre Angesichter nieder zur Erde, da sie nicht verstanden, was da geschah. Da sprachen die Engel zu ihnen: Was suchet ihr den Lebendigen bei den Toten? Er ist nicht hier, er ist auferstanden!

(Lukas 24,5-6)

Lieber Gott, gib uns den Mut das Schwierige und Schlimme hinter mir zu lassen und schenke uns die Hoffnung neu beginnen zu können und uns zu erneuern, wie es der Frühling mit dem erblühen

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.